Paar in einem Thermalbad

Das Bad Füssinger Heilwasser

Geschichte & Fakten rund um die Heilquelle

Als Teil der Erben Voelter fühlt sich die Familie Zink-Margraf ganz besonders dem Motto von Erwin Voelter verbunden: Das Wasser den Menschen nahe zu bringen. Daher sprudeln im Kurhotel Zink täglich bis zu 150 000 Liter quellfrisches Thermalwasser in die vier großen Becken. Der Wasserschatz wird aus über 1000 m Tiefe geborgen.

Statt Öl fand man Heilwasser

Die Entdeckung des Thermalwassers geht auf einen glücklichen Zufall zurück. 1938 setzte man in Füssing eine Ölbohrung an, doch statt dem, was man suchte, wurde ein anderer Bodenschatz gefunden: Kostbares Thermalwasser, über Millionen Jahre im tiefen Inneren der Erde konserviert. Mit 56 °C trat das schwefelige, mineralische Wasser zu Tage. Erst Ende der 40er war es jedoch so weit und das erste Bad konnte von Unternehmer Alfons Haßfurter aufgebaut werden.

1955 genoss Erwin Voelter seine ersten Kuren in Bad Füssing. Das Thermalwasser tat ihm so gut, dass er mit Herrn Haßfurter die Thermalbad GmbH gründete. Erwin Voelter erwarb das heutige Kurhotel, das schon bald aus allen Nähten platzte, so sehr boomte das Geschäft mit dem Thermalwasser.

Zusammensetzung und Inhaltsstoffe des Bad Füssinger Thermalwassers

Ein Liter Wasser enthält:

  • 302,50 mg Natrium
  • 17,00 mg Kalium
  • 3,80 mg Magnesium
  • 24,80 mg Calcium
  • 0,16 mg Eisen
  • 6,19 mg Fluorid
  • 165,30 mg Chlorid
  • 2,80 mg Hydrogensulfid
  • 8,04 mg Sulfat
  • 611,20 mg Hydrogencarbonat

Die Mineralien werden aus den umgebenden Gesteinen gelöst, während sich das Wasser seinen Weg ins Innere der Erde bahnt. So entsteht an jedem Ort eine völlig einzigartige Zusammensetzung des Wassers. Je weiter es nach unten sickert, desto stärker erwärmt es sich. So können in 65 km Tiefe bereits Wassertemperaturen von um die 1000 °C herrschen.

In Bad Füssing wurde das Thermalwasser in 1000 Metern Tiefe entdeckt, wo es mit 56 °C zirkuliert. Durch den hydrostatischen Druck gelangt es an die Erdoberfläche. Dort wird die Wassertemperatur ständig reguliert, um eine geeignete Badetemperatur zu erreichen. Zu Beginn stellte die ständig notwendige Prüfung und Regulierung mangels Überwachungstechnik eine große Herausforderung im Badebetrieb dar. Teilweise musste sogar nachts aufgestanden werden.

Energie und Heilung für vorhergehende wie nachfolgende Generationen

Seit Anfang 2018 wird nach dem neusten Stand der Technik eine Ersatzbohrung niedergebracht. Dadurch wird sichergestellt, dass auch die nächsten Generationen noch Heilung durch das Bad Füssinger Thermalwasser erfahren. So wird das Erbe der Generationen zuvor auch in Zukunft zahllosen Kurgästen zugutekommen.

Spüren Sie den Schatz aus der Tiefe am eigenen Körper und setzen Sie sich mit dem traditionsreichen Kurhotel Zink in Verbindung!

Arrangements zum Genießen
schnell anfrage
anfragen & buchen
gutscheine
anfahrt / anreise